Urgesteine des Lauftreffs: Jussi, Günter und Wolfgang

1974: Unser Beginn - Geschichte des Lauftreffs Recklinghausen

Im Jahre 1973 rief der Deutsche Leichtathletik Verband zur Aktion "Laufen ohne zu schnaufen" auf. Juha Nakari, Mitarbeiter des Sportamtes der Stadt Recklinghausen, griff diese Idee auf. Mit Gleichgesinnten, wie Günter Kefenbaum, traf man sich am Freibad Mollbeck und setzte diesen Gedanken kurzerhand in verschiedenen Gruppen um. Das war die Geburtsstunde des Lauftreffs Recklinghausen. Ab dem  Jahr 1974 fanden dann erste regelmäßige Treffen statt. Im Laufe der Jahre ist der Lauftreff zu einem Begriff für die gesundheitsbewusste Bevölkerung in unserer Stadt und darüber hinaus geworden. Heute, über 45 Jahre später, treffen sich zahlreiche Lauf- sowie Nordic-Walking-Begeisterte unter Führung ausgebildeter Laufbetreuer und Instruktoren an verschiedenen Treffpunkten und sorgen für ein gesundheitsbewusstes Miteinander.

 

1986 wurde der Silvesterlauf in Recklinghausen von uns aus der Taufe gehoben. 20 Jahre später hat der Recklinghäuser-Leichtathletik-Club die Organisation übernommen.

 

Seit 2005 hat der Lauftreff die Rechtsform des eingetragenen Vereins.